Der Zimmermann aus Leidenschaft

Es ist ein kühler windiger erster Apriltag – der Zimmermann Josef Hegekötter packt zusammen mit den anderen Mitarbeitern der Zimmerei Huckenbeck die Werkzeuge und Hölzer auf die Fahrzeuge zur Abfahrt auf die jeweilige Baustelle. Wie an jedem anderen Tag beginnt die Arbeit früh morgens um 7 Uhr auf dem Betriebshof in Schmedehausen.

Doch heute ist irgendetwas anders: Der Chef bittet ihn nach vorne, die übrigen Mitarbeiter folgen und plötzlich beginnt die große Gratulationsrunde: Auf den Tag genau vor 30 Jahren stand Josef Hegekötter zum ersten Mal in Diensten des Traditionsbetriebes. Und jetzt gratulieren Franz-Josef Huckenbeck und die Kollegen mit einem extra großen Frühstückskorb.

"An meiner Arbeit mag ich besonders die Vielseitigkeit ", sagt Josef Hegekötter, "einerseits arbeiten wir an der Restaurierung historischer Objekte, andererseits fertigen wir Holzgewerke für Neubauten." Er lobt das freundschaftliche Verhältnis zu den Kollegen und die familiäre Atmosphäre in diesem Unternehmen. Zu Anfang seines Berufslebens hatte er in einer Spinnerei, dann in einer Fensterbaufirma gearbeitet, um dann endlich seine Berufung mit einer Umschulung zum Zimmermann zu finden. Seit vielen Jahren pendelt der Familienvater täglich aus Nordwalde, wo er in seiner Freizeit glücklich mit Garten und Friesenpferden zu Hause ist.

"Nur noch ein Jahr", will Josef Hegekötter in diesem, körperlich doch sehr anstrengenden Beruf regulär beschäftigt sein. "Aber auch als Rentner gibt es ja so viel zu tun", lächelt  er,  verstaut seine Tasche im Montagefahrzeug und fährt an seinem Jubiläumstag zu einer Baustelle mit historischer Bausubstanz im westlichen Münsterland.

Zurück

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.